Text "Gleiche Bildung Gleiche Chancen" auf alter Schiefertafel

„Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit“ – Kollekte Himmelfahrt 2017

Am Christi Himmelfahrtstag, 25. Mai 2017, wird in allen Gemeinden der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck eine Wahlpflicht-Kollekte erhoben, die in vollem Umfang der diakonischen Arbeit im Themenbereich Bildungsarbeit/Bildung zugutekommen wird.
„Um ein Kind zu erziehen, braucht es ein ganzes Dorf“. Dieses afrikanische Sprichwort ist heute wichtiger denn je. Kinder und Jugendliche und ihre Familie benötigen langfristige Unterstützung und Förderung bei der Entwicklung beruflicher und sozialer Kompetenzen. Nicht alle Kinder und Jugendliche haben durch ihre familiäre Situation die gleichen Bildungschancen. Um dies zu ändern, fördert der Stiftungsfonds DiaStart der Stiftung Diakonie in Hessen innovative und modellhafte Projekte und ehrenamtliche Arbeit für junge Menschen, die neu in die Bildungskette kommen oder aus der Bildungskette herausgefallen sind. Mit der Kollekte am Himmelfahrtstag sollen Gemeinden, Kirchenkreise und diakonische Einrichtungen bei ihren Projekten für
Kinder und Jugendliche unterstützt werden. Es sollen Projekte in der Gemeinde und in den Regionen gefördert werden. 

Bitte unterstützen Sie das Ziel von DiaStart „Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit“ mit der Kollekte am 25. Mai 2017.

DiaStart


Portrait eines Jugendlichen mit dem Text "Ich möchte Streitschlichter werden, weil..."

Reden statt Raufen!

Wo viele Menschen aufeinandertreffen, kann es zu Konflikten kommen.
So auch an Schulen. Dank der Unterstützung des Stiftungsfonds DiaKids
konnten 29 SchülerInnen aus dem Kreis Offenbach an einer Ausbildung
zu ehrenamtlichen Streitschlichtern teilnehmen. Sie helfen zu verhindern,
dass eine Auseinandersetzung handgreiflich wird.

Stiftungsfonds DiaKids


Beirat der Stephanus-Stiftung konstituiert

Am 28. April 2017 kam der Beirat der Stephanus-Stiftung im Haus der Kirche und Diakonie in Wetzlar zu seiner ersten Sitzung zusammen. Der Jurist Michael Reese wurde zum Vorsitzenden gewählt. Zudem wurden erste Förderungen in Höhe von 10.000 Euro auf den Weg gebracht.
Bild: Beirat mit Beratern (von links): Helene Berghäuser, Karl Müßener, Mathias Rau, Michael Reese, Bernd Kreh
Stephanus-Stiftung


Bild des Stifterbriefes

Druckfrisch - der neue Stifterbrief

Unser neuer Stifterbrief ist da und bietet wieder einen Einblick in die Aktivitäten unserer Stiftungen im vergangen Jahr.
Das Team der Stiftung Diakonie Hessen wünscht viel Spaß bei der Lektüre.

Stifterbrief


Eine junge Frau probiert den Alterssimulationsanzug aus.

Alt fühlen auf Probe

Wer selbst erleben möchte, wie es sich anfühlt 80 Jahre alt zu sein, kann dies mit einem Alters-Simulationsanzug ausprobieren. Möglich wird dies zum Beispiel auf dem Hessentag 2017 in Rüsselsheim sein.
Zwei dieser Alters-Simultationsanzüge wurden durch den Stiftungsfonds DiaDem finanziert.
Sie werden auch bei Seminaren der Freiwilligendienste zu Schulungszwecken eingesetzt und können bei der Diakonie Hessen, Abteilung Gesundheit-Alter-Pflege, für Veranstaltungen ausgeliehen werden.

DiaDem


Geben mit Bonus: Aus Drei mach Vier


Im Jahr 2017 profitieren drei unserer Stiftungen von einem besonderen Bonifizierungsprogramm der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Es handelt sich um die Diakoniestiftung Büdinger Land, den Stiftungsfonds DiaStart und den Stiftungsfonds Diadieu. Für jeweils 3 Euro, die sie als Zustiftung oder Spende erhalten, bekommen Sie von der EKHN einen Euro dazu. Obergrenze der Bonifizierung ist ein Betrag von 10.000 Euro pro Stiftung, der am Ende des Jahres als Zuschuss ausgezahlt wird.

Herzlichen Dank für dieses großzügige Angebot an die Evangelische Kirche. Wir hoffen auf eine kräftige Unterstützung von vielen Stifterinnen und Stiftern sowie von Spendenden!

DS Büdinger Land   DiaStart   Diadieu


Gute Projekte fördern.
Vorsorgen für die Zukunft.
Menschen zum Mitmachen gewinnen.
Und nicht zuletzt: Bedürftigen und
benachteiligten Menschen beistehen
und damit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Das nennen wir: Sinn stiften.
Zahlen - Daten - Fakten


"Jeder verdient es, nicht nur zu überleben, sondern zu leben" - Transparent am Schauspiel Frankfurt am Main

Integration soll gelingen - helfen Sie mit!

Die Sparkassen in Hessen haben der Stiftung Diakonie Hessen insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung gestellt, mit denen vor allem die Sprachförderung unterstützt wird. Im Rahmen eines runden Geburtstags wurden 970 Euro für integrationsfördernde Projekte mit Flüchtlingen gespendet.

Der Stiftungsvorstand hat bereits 30.700 Euro für die Flüchtlingsbetreuung durch das Diakonische Werk Vogelsberg, die Kunsttherapie in der HIV-Ambulanz der Uni-Kinderklinik Frankfurt am Main und für die Sprachförderung sowie die Unterstützung von Freiwilligen bei der Begleitung von Flüchtlingen freigegeben.

Weitere Spenden für Flüchtlinge nimmt die Stiftung Diakonie Hessen gerne an:

Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE 14 5005 0000 5044 3600 05
BIC: HELA DE FF
Kennwort: Flüchtlinge

Bild: Transparent am Schauspiel Frankfurt am Main, Herbst 2016 

Weitere Informationen zur Unterstützung von Flüchtlingen durch Diakonie und Kirche:
menschen-wie-wir.de


Kind und Frau auf einer Wiese

Onlinespenden für Flüchtlinge und die Tafeln

Zwölf diakonische Projekte können über das Portal diakoniespen.de unterstützt werden: Flüchtlinge, Obachlose, bedürftige Kinder, Tafeln in Hessen und RLP und einige mehr.
Auch die EpilepSIE-Stiftung, die Stiftung für chronisch kranke Kinder, sowie der Stiftungsfonds DiaKids sind dabei. Wir freuen uns über Ihre Mithilfe per Paypal.
www.diakoniespen.de


Cappucino-Tasse auf einem Tisch

Bitte vormerken!

 

9. Juni 2017 - 17:00 Uhr
Rechte und Pflichten der Organe von Stiftungen
Fortbildung für Stiftungsbeiräte der Ehrenamtsakademie der EKHN
Spenerhaus, Frankfurt am Main 
Anmeldung

 

28. September 2017
4. Nordhessischer Stiftungstag
Impulse für die Stiftungsarbeit und Vernetzung
Jugendkulturkirche CROSS, Kassel
Impressionen 2016

 

3. Oktober 2017
Genuss-Reise im Schlosshotel Gedern
zu Gunsten der Diakoiestiftung Büdinger Land

 

14. November 2017
Social Talk: Wege in die digitale Zukunft 
Zukunftsfragen der Sozial- und Gesundheitswirtschaft
Evangelische Hochschule Darmstadt
Infos