„Besonders die Stiftungsfonds unter dem Dach der Stiftung Diakonie sind ein Themenmotor für innovative Projekte, um soziale Herausforderungen für die Zukunft anzupacken.“

 

Prof. Bernhard Meyer

Stiftungsfonds

Die Stiftung Diakonie Hessen fördert gemäß ihrer Satzung alle diakonischen Zwecke, vorrangig im Bereich der Diakonie Hessen, aber auch in angrenzenden Gebieten. Da sie mit ihren finanziellen Mitteln begrenzt ist, hat der Stiftungsvorstand schon bei der Gründung drei Förderschwerpunkte festgelegt, für die Stiftungsfonds – als abgegrenztes Kapital in direkter Verwaltung durch die Dachstiftung – aufgebaut werden sollten:

Der Stiftungsfonds DiaKids will durch Armut benachteiligten Kindern und ihren Familien die Voraussetzungen für eine altersentsprechende Entwicklung und faire Bildungschancen ermöglichen.

Der Stiftungsfonds DiaDem will demenzkranken Menschen die besondere Zuwendung und Unterstützung zukommen lassen und fördert auch Angebote, die deren Angehörige entlasten. Trotz Alter und Krankheit soll die Würde demenzkranker Menschen bewahrt werden.


Der Stiftungsfonds DiaStart setzt sich für Chancengleichheit und Bildungsberechtigkeit ein. Er wurde im Jahr 2014 nach der Durchführung von zwei Fachforen in Groß-Gerau und in Kassel gegründet.

 

Mit DiAdieu wird zurzeit ein weiterer Stiftungsfonds zur Unterstützung hospizlicher Arbeitsfelder in Kirche und Diakonie aufgebaut. Er nimmt im Jahr 2016 seine Arbeit auf.


Diese thematischen Stiftungsfonds fördern Projekte in ganz Hessen. Sie haben keine regionale Begrenzung und ergänzen somit sinnvoll die meist regionalen Unterstiftungen. Weitere Stiftungsfonds können aufgebaut werden – zum Beispiel für wohnungslose Menschen, für Flüchtlinge oder für die Suchtkrankenhilfe. Wie sind noch auf der Suche nach Anstifterinnen und Anstiftern!