Diakoniestiftung Linden

Durch eine großzügige private Zuwendung konnte 2009 die Diakoniestiftung Linden gegründet werden. Aus ihren Erträgen werden arme und pflegebedürftige Menschen und die Arbeit der Diakoniestation in Linden bei Gießen unterstützt. Insbesondere ist der Auf- und Ausbau von Netzwerken und Diensten zur Pflege, Beratung und Begleitung kranker, behinderter, pflege- oder anderweitig hilfebedürftiger Menschen im Blick.

Schwerpunkte der Stiftungstätigkeit sind auch Hilfeleistungen bei der Haushaltsführung und die Entlastung pflegender Familienangehöriger - besonders Pflegebedürftige, die von der Diakoniestation Linden betreut werden. Bei besonderen Notlagen kann mit Stiftungsmitteln auch in Einzelfällen geholfen werden.

Dies alles ist mit Zuschüssen von öffentlichen Kostenträgern oder Beiträgen armer Betroffener allein nicht zu finanzieren. Mit dieser Stiftung soll eine weitere Säule zur nachhaltigen finanziellen Absicherung diakonischen Dienstes an bedürftigen Menschen in Linden wachsen und so eine Qualität der diakonischen Angebote gesichert werden, die dem christlichen Anspruch gerecht wird.

Bisher konnte die Diakoniestiftung Linden bereits 11.735,00 Euro für Förderungen zur Verfügung stellen. Bitte engagieren auch Sie sich für die Diakoniestiftung Linden mit einer Zustiftung oder Spende!


Stiftungsbeirat

Rosel Schmidt
Vorsitzende
Andrea Herold


Der Stiftungsbeirat dankt Herrn Pfr. i.R. Dr. Walter Bujard und Herrn Hans-Jochem Schmitt herzlich für den erfolgreichen Aufbau der Diakoniestiftung Linden und die bisherige Förderung von Menschen in Notlagen in der Stadt Linden. Beide gehörten bis November 2014 dem Stiftungsbeirat an.

Kontakt

Diakoniestiftung Linden
c/o Stiftung Diakonie Hessen
Ederstraße 12
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: linden (at) sinn-stiften.de
Telefon: +49-69-7947-6111

Bankverbindung

Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE70 5005 0000 5044 3601 61
BIC: HELADEFF


Sinn stiften

 

Hilfe für Menschen in Notlagen

Die bisherigen Förderungen im Umfang von 11.735 Euro kamen bedürftigen Personen im Bereich der Stadt Linden zu Gute. Bei den Einzelfallhilfen wurden die Notlagen jeweils gewissenhaft geprüft. Oftmals sind schwere Erkrankungen und Unfälle als Ursache der besonderen Situationen auszumachen. Zudem wurde die Gießener Tafel, die auch Menschen in Linden versorgt, finanziell unterstützt.