„Ich setze mich für die Studienstiftung der EHD ein, weil ich junge Menschen fördern will, die sich im Studium engagiert auf soziale Berufe in Kirche und Diakonie vorbereiten.“

 

Prof. Dr. Evelies Mayer, Staatsministerin a.D.

Studienstiftung der Ev. Hochschule Darmstadt

Heute helfen, damit morgen geholfen wird

Gerade in der Studienabschlussphase können Notlagen die Existenzsicherung zu einem Thema werden lassen, das den ganzen Studienerfolg gefährdet.

So erging es auch einem Studierenden der Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD), dem die Studienstiftung nach zwei tragischen Schicksalsschlägen unkompliziert helfen konnte. „Dafür bin ich unglaublich dankbar“, schrieb er ein halbes Jahr darauf. „Heute arbeite ich als Sozialpädagoge in einem Jugendtreff und kann Jugendlichen und ihren Eltern selbst einen Teil der Unterstützung geben, die mir gewährt wurde.“

Das ist kein Einzelfall. Über 1.800 motivierte Menschen studieren an der EHD. Sie alle verlassen mit einem qualifizierten Abschluss die Hochschule, um in Kirche, Diakonie und Gesellschaft professionell zu wirken.

 


In Notlagen hilft Ihr Engagement

Bisher konnte die Studienstiftung 27 Studierenden in finanziell schwierigen Phasen einen Gesamtbetrag von 31.614 Euro zur Verfügung stellen.


Bitte helfen Sie durch Spenden oder Zustiftungen, bedürftige Studierende an der Evangelischen Hochschule Darmstadt zu unterstützen!

 


Stiftungsbeirat

Norbert Leber
Vorsitzender, Bürgermeister a.D.

Barbara Bergelt
Landtagsabgeordnete a.D.

Wolfgang Paul
Hochschulgesellschaft der Ev. Hochschule Darmstadt

Kontakt

Studienstiftung der Ev. Hochschule Darmstadt
Präsidialamt
Zweifalltorweg 12
64293 Darmstadt
Telefon: 06151-8798-12
E-Mail: ehd (at) sinn-stiften.de

Bankverbindung

Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE49 5005 0000 5044 3600 54
BIC: HELADEFF


Sinn stiften

Neue Stifterwand in der Evangelischen Hochschule

Der Beirat der Studienstiftung der Evangelischen Hochschule Darmstadt präsentierte eine Glaswand mit den Namen von vielen Personen, die der Stiftung namhafte Beträge zugewendet haben. Die ehemalige Rektorin und Initiatorin der Stiftung, Frau Prof. Dr. Alexa Köhler-Offierski, erläuterte den Gästen den Zweck der Stiftung. Mit den Erträgen konnten bisher 25 Studierende in Notlagen unterstützt werden.

Gebäude der Evangelischen Hochschule Darmstadt. Im Vordergrund ein Bahnsteig des Darmstädter Hauptbahnhofes.

Aus einem Dankbrief

"Ich hatte einfach die ganze Zeit über das Bedürfnis, mich für die Beiratssitzung vom... zu bedanken, als Sie mit mir meinen gestellten Förderantrag wegen einer eventuell eintretenden finanziellen Unterstützung von Seiten der Studienstiftung  besprochen haben. Es fiel mir wirklich nicht leicht, den Weg zu Ihnen zu gehen, meine Gesamtsituation zu schildern und um Hilfe zu bitten. Ich möchte mich für die Menschlichkeit und Wertschätzung bedanken, die Sie mir an diesem Tag entgegengebracht haben! Sie haben mir an diesem Tag eine sehr große Sorge genommen, die mich schon seit Monaten beschäftigt hat. Herzlichen Dank für diese Begegnung, damit hatte ich nicht gerechnet!"

Bücherbasar

Bücher- und Medienbasar

Über viele Jahre hat der Beirat der Studienstiftung einen Bücher- und Medienbasar in der Evangelischen Hochschule organisiert. Etwa 2.000 Euro konnten daraus insgesamt für die Förderung von Studierenden in Notlagen erlöst werden. Leider war das Interesse an dem Basar stark rückläufig, so dass der Beirat diese Aktion ab 2017 einstellt.

Zurzeit sind die Beiratsmitglieder auf der Suche nach neuen Ideen, um notwendige Spenden für die Erfüllung des Stiftungszweckes einzuwerben. 

Bild: Beiratsmitglieder Norbert Leber, Barbara Bergelt, Wolfgang Paul und der Mitinitiator und Förderer der Studienstiftung, Prof. Bernhard Meyer (von links)