Diakoniestiftung Usinger Land

Bei der Nächstenliebe darf es nicht bei Worten bleiben. Wenn es Menschen – aus unterschiedlichen Gründen – nicht gut geht, benötigen sie Zuwendung und manchmal auch tatkräftige Hilfe.

 

Damit dies dauerhaft geschehen kann, wurde im Jahr 2010 eine Stiftung errichtet. Die Diakoniestiftung Usinger Land will kranken, armutsgefährdeten und in Not geratenen Menschen helfen und so die diakonische Arbeit im Hochtaunus fördern. Dies soll durch die Unterstützung der Arbeit der Diakoniestation Usinger Land geschehen.

 

Viele sinnvolle und notwendige Aufgaben im sozialen Bereich lassen sich mit Haushaltsmitteln und Zuwendungen von öffentlichen Kostenträgern allein nicht finanzieren. Die Diakoniestiftung Usinger Land soll in unserer Region eine weitere Säule zur nachhaltigen finanziellen Absicherung des diakonischen Dienstes an bedürftigen Menschen bilden und so eine Qualität des Angebots sichern, die dem christlichen Anspruch gerecht wird.

 

Deshalb unsere herzliche Bitte an alle: Engagieren auch Sie sich für die Diakoniestiftung Usinger Land mit einer Zustiftung oder Spende!


Stiftungsbeirat

Monika Huschka
Vorsitzende,
Vorstand Diakoniestation
Matthias Drexelius
Rechtsanwalt
Pfarrer Klaus-Friedrich Rüb
Ev. Kirchengemeinde Grävenwiesbach

Kontakt

Diakoniestiftung Usinger Land
c/o Diakoniestation Usinger Land
Siemensstraße 13
61267 Neu Anspach
E-Mail: usingerland (at) sinn-stiften.de
Telefon: 06081 94260

Bankverbindung

Evangelische Bank eG
IBAN: DE39 5206 0410 0604 1214 14
BIC: GENODEF1EK1


Sinn stiften

Ich unterstütze die Diakoniestiftung Usinger Land!

„In unseren Städten und Gemeinden, im Usinger Land und der Region leben viele Menschen, die auf Hilfe angewiesen sind. Diese Hilfe geben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakoniestation Usinger Land. Ihre Arbeit unterstützt unsere Stiftung und deshalb freue ich mich für diese Einrichtungen Verantwortung übernehmen zu können. Damit wir uns in unserer Heimat wohlfühlen und gut aufgehoben sind.“

Matthias Drexelius

Portrait von Monika Huschka

„Schon in meiner Zeit als Mitarbeiterin des Sozialamtes der Stadt Usingen und als Kirchenvorstand der Evangelischen Kirche in Eschbach habe ich oft die Erfahrung machen dürfen, wie wichtig diakonische Arbeit für notleidende Menschen ist. Mit der Stiftung wird diese Arbeit unterstützt und mir ist es wichtig, ein Teil davon zu sein.

Monika Huschka

Portrait von Pfarrer Klaus-Friedrich Rüb

„Hilf deinem Nächsten ist einer der fundamentalen christlichen Grundsätze, der sehr deutlich macht, dass jeder von uns auf die gegenseitige Unterstützung angewiesen ist. Mit der Stiftung können wir einen Beitrag dazu leisten. Deshalb ist sie mir wichtig und ich helfe gerne mit.“

Pfarrer Klaus-Friedrich Rüb