DiaDem fördert Demenzsensibles Krankenhaus

Einen Scheck in Höhe von 20.000 Euro überreichte Beiratsmitglied Professor Dr. Johannes Pantel an Michael Keller, Geschäftsführer des AGAPLESION Elisabethenstift in Darmstadt.
Das Fördergeld wird für die Umsetzung des Projekts „Demenzsensibles Krankenhaus“ eingesetzt. Kognitiv eingeschränkte Patienten, die wegen einer akuten Erkrankung in ein Krankenhaus müssen, können nun speziell betreut werden.
Eine beschützende Station, eine engmaschigere Betreuung und weitere Maßnahmen sollen dabei helfen, den Anforderungen dieses speziellen Patientenkreises besser gerecht zu werden.

DiaDem


Neuer Kleinbus für die Mädchenwohngruppe Alzey

Dank der Unterstützung durch die Diakoniestiftung Alzey-Worms und die GlücksSpirale von Lotto Rheinland-Pfalz hat die Mädchengruppe Alzey wieder einen Kleinbus. 

„In dem ländlichen Raum rund um Alzey sind die Mädchen der Wohngruppe auf die Fahrten mit dem Kleinbus angewiesen“, sagt Karin Mettner, stellvertretende Leiterin des regionalen Diakonischen Werks Worms-Alzey. 

Das Fahrzeug wurde nun kurz vor Beginn der Sommerfahrt offiziell an die Mädchenwohngruppe Alzey übergeben. 

Diakoniestiftung Alzey-Worms


Das war unser Stiftungsjahr 2017

Mit dem Stifterbrief erhalten Sie einen Einblick in ausgewählte Aktivitäten unserer Stiftungen im Jahr 2017. Es handelt sich um einen kleinen Ausschnitt aus den insgesamt 47 Projekt- und 6 Einzelförderungen, die wir im vergangenen Jahr mit einem Volumen von fast 300.000 Euro ermöglichen konnten.

Download


Niemand soll vergessen sein

Würdevoll bestatten, trauernden Menschen begegnen, sich ehrenvoll an die Toten erinnern, darum geht es der Diakonie Hessen und ihren beiden Kirchen. Das Buch "Niemand soll vergessen sein, Bestatten - Gedenken - Erinnern" zeigt, wie wichtig es ist, sich mit den Erwartungen der Menschen an eine angemessene Bestattungskultur zu beschäftigen und zeitgemäß darauf zu reagieren.

Weitere Informationen


50.000 Euro für mehr Bildungsgerechtigkeit

Am 18. Januar 2018 übergab der Geschäftsführende Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen, Gerhard Grandke, einen Scheck in Höhe von 50.000 Euro an den Beiratsvorsitzenden des Stiftungsfonds DiaStart, Herbert Mai. Mit dem Betrag will der Stiftungsbeirat etwa 12 Projekte in ganz Hessen fördern, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit für benachteiligte Kinder einsetzen.

Bild von rechts: Astrid von Teubern, Vorstand Stiftung Diakonie Hessen; Gerhard Grandke, Geschäftsführender Präsident, Sparkassen- und Giroverband Hessen-Thüringen; Herbert Mai, Beiratsvorsitzender Stiftungsfonds DiaStart

DiaStart


Liridadi-Stiftung nutzt neuen Trend im Stiftungssektor

Wie eine kleine Stiftung in relativ kurzer Zeit 12 Prozent ihres Kapitals für Förderungen bereitstellen kann, hat die Liridadi-Stiftung vorgeführt. Durch strategische Kooperationen konnten bereits 4 Projekte gegen Kinderarmut im Kreis Darmstadt-Dieburg mit einem Gesamtbetrag von 12.000 Euro unterstützt werden. Neu ist die Finanzierung eines Eltern-Kind-Cafés in Groß-Zimmern mit Hilfe des Büchermarkt-Teams der Ev. Kirchengemeinde Groß-Umstadt.

Bild von rechts: Cornelia Dönhöfer, Büchermarktteam Groß-Umstadt; Christiane Hucke, Mehrgenerationenhaus Groß-Zimmern; Bernd Kreh, Stiftung Diakonie Hessen

Liridadi-Stiftung


Acht Preisträger gekürt - DiaDem-Projekte sind dabei

Aus dem Elisabeth-Preis der Diakonie in Hessen, der von der Stiftung Diakonie Hessen initiiert wurde, ist der Hessische Elisabeth-Preis für Soziales geworden. Er wurde nun erstmals vergeben. Die Trägerschaft ist in die Hände der Liga der freien Wohlfahrtspflege in Hessen übergegangen. Kooperationspartner ist das Hessische Ministerium für Soziales und Integration. Das Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro wurde von LOTTO Hessen bereit gestellt.

Zu dem Thema "Lebensqualität von Menschen mit Demenz" haben sich 64 Projekte beworben. Unter den acht Preisträgern befinden sich fünf Projekte, die in den vergangenen Jahren vom Stiftungsfonds DiaDem gefördert wurden. Der Beirat ist stolz darauf, dass er mit seinen Förderungen für eine gute Qualität bei der Begleitung von demenzkranken Menschen und ihren Angehörigen sorgen konnte.

Die Preisverleihung fand am 18. April 2018 im Festsaal des Wiesbadener Rathauses statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von der Fernsehjournalistin Barbara Hahlweg, Moderatorin bei den "heute"-Nachrichten. Auf dieser Homepage finden Sie eine Auflistung aller Preisträger und Bilder von der Veranstaltung:
Elisabeth-Preis


Kreidetafel in Herzform mit der Aufschrift 3 = 4

Geben mit Bonus: Aus Drei mach Vier


Im Jahr 2018 profitieren fünf unserer Stiftungen von einem besonderen Bonifizierungsprogramm der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Es handelt sich um die Diakoniestiftungen Büdinger Land und Wehrheim, die Stiftung Menschen(s)kinder, die Stiftung Hilfe für chronische kranke Kinder (StiHckK) sowie den Stiftungsfonds Diadieu. Für jeweils 3 Euro, die sie als Zustiftung oder Spende erhalten, bekommen sie von der EKHN einen Euro dazu. Obergrenze der Bonifizierung ist ein Betrag von 10.000 Euro pro Stiftung, der am Ende des Jahres als Zuschuss ausgezahlt wird.

Herzlichen Dank für dieses großzügige Angebot an die Evangelische Kirche. Wir hoffen auf eine kräftige Unterstützung von vielen Stifterinnen und Stiftern sowie von Spendenden!

DS Büdinger Land  DS Wehrheim  Menschen(s)kinder
StiHckK  Diadieu


Gute Projekte fördern.
Vorsorgen für die Zukunft.
Menschen zum Mitmachen gewinnen.
Und nicht zuletzt: Bedürftigen und
benachteiligten Menschen beistehen
und damit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Das nennen wir: Sinn stiften.
Zahlen - Daten - Fakten


Cappucino-Tasse auf einem Tisch

Bitte vormerken!

 

27./28. Oktober 2018
Benefiz-Büchermarkt
Ev. Gemeindehaus Groß-Umstadt

 

13. November 2018
Social Talk
in der Evangelische Hochschule Darmstadt
Veranstalter: Institut für Zukunftsfragen in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IZGS), Diakonie Hessen, Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) und Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck (EKKW)

 

14. November 2018 - 18:00 Uhr - Diakonissen-Mutterhaus Kassel
Informationen zum Erbrecht
mit dem Anwalt für Erbrecht, Rudolf Herfurth, Bad Homburg
Veranstalter: Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel, Evangelische Bank, Stiftung Diakonie Hessen