Fachtag "Jung und Alt bewegt Demenz" in Frankfurt/Main

Generationsübergreifendes Engagement für Menschen mit Demenz ist das Motto des Welt-Alzheimertages am 21.9.2016.
Neben Konzepten des Miteinanders von Menschen mit Demenz und jungen Menschen bietet der Fachtag die Möglichkeit, verschiedene hessische Modellprojekte zur Verbesserung der Versorgungsstruktur kennenzulernen. Kreative und interaktive Ansätze, das Thema Demenz in die Öffentlichkeit zu bringen, werden die Veranstaltung einrahmen.
Der Fachtag findet am 21. September von 11:30 Uhr bis 16:00 Uhr in Frankfurt am Main, Otto-Fleck-Schneise 4, statt. Finanziert wird er durch den Stiftungsfonds DiaDem.
Die Bildungsakademie des Landessportbundes Hessen e.V. und die Diakonie Hessen sind Partner im Projekt „moment! - Motorisches und mentales Training - Bewegung für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen“.

Flyer zum Fachtag

DiaDem



Michael Karg, Vorsitzender des Beirates der Julius-Rumpf-Stiftung im Gespräch mit Rudolf Herfurth, Vorsitzender der Stiftung Diakonie Hessen.

Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Mittelhessen erhält Julius Rumpf-Preis

Der mit 10.000 Euro dotierte Julius-Rumpf-Preis wurde am 18. Juni an den Arbeitskreis Flüchtlingshilfe vergeben.
Der Arbeitskreis, der in Wetzlar und im Lahn-Dill-Kreis aktiv ist, wurde damit für sein kontinuierliches Engagement geehrt.
Rund 400 Ehrenamtliche stehen den Flüchtlingen zur Seite und helfen Ihnen, auch eigene Schritte der Selbstfindung und Integration zu gehen.

Julius-Rumpf-Preis


Mit dem Rad mobil trotz Epilepsie

Fahrradfahren bedeutet Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und Mobilität, insbesondere auch für Kinder.
Mads fällt es aufgrund seiner Epilepsie schwer, die Dinge zu koordinieren, die man beim Fahrradfahren gleichzeitig beachten muss:
Gleichgewicht halten, lenken, treten, bremsen und auf die Wegstrecke und die anderen Verkehrsteilnehmer achten.
Dank Unterstützung der EpilepSie-Stiftung ging für den Zweitklässler nun ein Traum in Erfüllung. Endlich Radfahren gemeinsam mit seiner Familie!

EpilepSie-Stiftung


Portrait einer Frau im Alterssimulationsanzug

Im Alter mobil dank Rikschas

Viele Seniorinnen und Senioren sind auf Rollator oder Rollstuhl angewiesen. Kleine Ausflüge sind deshalb beschwerlich.
Damit ist nun dank Rikschas, die speziell für diese Bedürfnisse entwickelt wurden, Schluss. Geschützt vor Wind, Regen und Sonne können die Senioren bei einem Ausflug unbeschwert die Aussicht genießen.
Im Einsatz sind die ersten zwei Rikschas ab sofort in den EVIM Seniorenzentren Katharinenstift, Wiesbaden-Biebrich und Jan-Niemöller-Haus, Wiesbaden-Schierstein. Möglich wurde dieses Projekt durch die Unterstützung des Stiftungsfonds DiaDem.
Der Förderscheck in Höhe von 10.000 Euro wurde am 2. Juni 2016 durch den Vorstandsvorsitzenden Rudolf Herfurth in Wiesbaden übergeben.

DiaDem


Gute Projekte fördern.
Vorsorgen für die Zukunft.
Menschen zum Mitmachen gewinnen.
Und nicht zuletzt: Bedürftigen und
benachteiligten Menschen beistehen
und damit Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

Das nennen wir: Sinn stiften.
Zahlen - Daten - Fakten


Gemeinsam stark für Kinderrechte in Hessen

Mit der Ombudsstelle für Kinder- und Jugendrechte in Hessen wurde eine Anlaufstelle für Kinder- und Jugendrechte eingerichtet. Nun wurde diese Initiative in eine Vereinsstruktur gebracht. Möglich wurde diese wichtige Einrichtung Dank der Unterstützung des Stiftungsfonds Diakids.

Mehr


Integration soll gelingen - helfen Sie mit!

Die Sparkassen in Hessen haben der Stiftung Diakonie Hessen insgesamt 60.000 Euro zur Verfügung gestellt, mit denen vor allem die Sprachförderung unterstützt wird. Im Rahmen eines runden Geburtstags wurden 970 Euro für integrationsfördernde Projekte mit Flüchtlingen gespendet.

Der Stiftungsvorstand hat bereits 30.700 Euro für die Flüchtlingsbetreuung durch das Diakonische Werk Vogelsberg, die Kunsttherapie in der HIV-Ambulanz der Uni-Kinderklinik Frankfurt am Main und für die Sprachförderung sowie die Unterstützung von Freiwilligen bei der Begleitung von Flüchtlingen freigegeben.

Weitere Spenden für Flüchtlinge nimmt die Stiftung Diakonie Hessen gerne an:

Landesbank Hessen-Thüringen
IBAN: DE 14 5005 0000 5044 3600 05
BIC: HELA DE FF
Kennwort: Flüchtlinge

 

Weitere Informationen zur Unterstützung von Flüchtlingen durch Diakonie und Kirche:
menschen-wie-wir.de


Kinderbild Frosch mit Krone (Robert, 7 Jahre)

Danke an die EKHN!

Der Beirat der Stiftung Hilfe für chronisch kranke Kinder (StiHckK) bedankt sich sehr herzlich bei der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für die Bonifizierung der Stiftungserträge im Jahr 2015 in Höhe von 10.161,81 Euro. Im Jahr 2016 darf StiHckK ein letztes Mal an dem Matching Fund der EKHN teilnehmen.

www.stihckk.de InfoBlatt Onlinespende


Kind und Frau auf einer Wiese

Onlinespenden für Flüchtlinge und die Tafeln

Zwölf diakonische Projekte können über das Portal diakoniespen.de unterstützt werden: Flüchtlinge, Obachlose, bedürftige Kinder, Tafeln in Hessen und RLP und einige mehr.
Auch die EpilepSIE-Stiftung, die Stiftung für chronisch kranke Kinder, sowie der Stiftungsfonds DiaKids sind dabei. Wir freuen uns über Ihre Mithilfe per Paypal.
www.diakoniespen.de


Cappucino-Tasse auf einem Tisch

Bitte vormerken!

 

27. Oktober 2016, 17 bis 20 Uhr
AfterWorkShop: Stiftungsrecht und Finanzen
in der Evangelischen Bank Frankfurt
Diese Veranstaltung ist für Verantwortliche und Mitarbeitende in unselbstständigen Stiftungen (Treuhandstiftungen) konzipiert. Referenten sind der Rechtsanwalt Rudolf Herfurth, Beiten Burkhardt Anwaltsgesellschaft, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Diakonie Hessen, und der Dipl.Wirt.Ing. Wilfried Knapp, Stiftungsdirektor der Stiftung Diakonie Hessen.
Es entstehen keine Kosten.
Eine Anmeldung über das Stiftungsbüro ist erforderlich!
Anmeldung

 

26. November 2016 - 18:00 Uhr
Charity-Gospel-Konzert
des Frankfurter Gospelchors "Moving Spirits" unter der Leitung von Martin Schultheiß
Diakoniekirche Frankfurt am Main - Eintritt frei - um Spenden wird gebeten